TAYLOR-IMMOBILIEN unsere Allgemeine Geschäftsbedingungen

61440 Oberursel, Hauptstrasse 60 Tel. : 06172/937687

 

Wir betrachten das Geschäftsverhältnis mit unseren Kunden als Vertrauensverhältnis und sind stets bemüht, alle Aufträge mit der größten Sorgfalt zu erledigen. Auch in den Fällen, in denen wir für  mehr als einen Vertragspartner tätig sind, erstreben wir eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung.

1. Angebote

Unseren Angeboten liegen die uns der erteilten Auskünfte zugrunde, insbesondere werden Größenangaben von uns nicht nachgemessen. Unseren Angebotsempfängern steht es frei, Größenangaben selbst nachzuprüfen. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Irrtum, Zwischenverkauf bzw.-vermietung bleiben vorbehalten. Für unrichtige Angaben haften wir nur bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten unsererseits. Unsere Angebote und Mitteilungen sind vom Empfänger vertraulich zu behandeln und dürfen nur mit unserer Schriftlichen Zustimmung an Dritte weitergegeben werden. Zuwiderhandlungen machen schadenersatzpflichtig.

2. Vorkenntnis

Ist dem Empfänger unseres Angebots ein von uns bekanntes Objekt bereits bekannt, so ist er verpflichtet, uns dies unverzüglich (i.d.r.2 Tage nach Zugang unseres Angebots) unter Angabe der Herkunft der Vorkenntnis mitzuteilen

3. Entstehen des Provisionsanspruches

Unser Provisionsanspruch entsteht, sobald aufgrund unseres Nachweises bzw. unserer Vermittlung ein Vertrag bezüglich des von uns bekannten Objekts zustandegekommen ist. Mitursächlichkeit genügt. Wird der Vertrag zu anderen als den angebotenen Bedingungen abgeschlossen, oder kommt er über ein anderes Objekt des von uns nachgewiesenen Vertragspartners zustande, so berührt dies unseren Provisionsanspruch nicht sofern das zustandegekommende Geschäft mit den von uns angebotenen geschäftwirtschaftlich identisch ist oder in seinen wirtschaftlichen Erfolg im wesentlichen identisch ist oder in seinem wirtschaftlichen Erfolg nur unwesentlich von den angebotenen Geschäft abweicht. Das gleiche gilt für den Fall, dass eine nachgewiesene Kaufgelegenheit im Wege der Zwangsversteigerung erworben wird. Der Provisionsanspruch bleibt auch bestehen, wenn der abgeschlossene Vertrag durch Eintritt einer auflösenden Bedingung erlicht. Dasselbe gilt, wenn der Vertrag durch Ausübung eines gesetzlichen oder vertraglichen Rücktrittsrecht erlicht, sofern das Rücktrittsrecht aus von einer Partei zu vertretenden oder sonstigen in der Person einer Partei liegenden Gründen ausgeübt wird. Bei Ausübung eines Anfechtungsrechts durch unseren Angebotsempfänger, das nicht durch arglistige Täuschung seitens der anderen Vertragspartei begründet ist, tritt anstelle unseres Provisionsanspruchs ein Schadenersatzanspruch gegen den Anfechtenden.

4. Fälligkeit des Provisionsanspruchs

Unser Provisionsanspruch wird bei Beurkundung bzw. bei Vertragsabschluss fällig. Mehrere Auftraggeber haften gesamtschuldnerisch für die volle Provision. Die Provision ist fällig und ohne Abzug zahlbar 8 Tage nach Rechnungsstellung. Im Falle eines Verzugs werden Verzugszinsen in Höhe von 3,5 % p.a. über Bundesbank fällig.

5. Provisionssätze an Maklerprovision sind zu zahlen:

    a) bei An- und Verkauf von Haus- und Grundbesitz und von Eigentumswohnungen, berechnet von vertraglich vereinbarten Gesamtkaufpreis vom Käufer 5% bei Inlandobjekten.

    b) Bei der erstmaligen Begründung von Wohneigentum, berechnet vom Gesamtkaufpreis bzw. von den Gesamtaufwendungen für Grundstück und Bauleistungen einschließlich Nebenleistungen vom Erwerber 3%

    c) Erbbaurecht vom Grundstückswert und etwa bestehenden Aufbauten berechnet: vom Erbbaunehmer 5%

    d) Vorkaufsrecht, berechnet vom Verkehrswert des Objekts: vom Berechtigten 1%

    e) Bei Vermietungen und Verpachtungen, zahlbar vom Mieter/Pächter: 2 Monatsmieten. Bei Vereinbarung von Verlängerungsoptionen wird bei gewerblichen Mietverträgen zusätzlich zum jeweiligen Provisionssatz ein Aufschlag von 0,5% Kaltmonatsmieten pro Option fällig.

    f) Zu allen vorstehenden Provisionssätzen werden auch bei uns die jeweils gültigen Mehrwertsteuerbeträge zugeschlagen. Zur Zeit 19% 

6. Tätigkeit für den anderen Vertragsteil

Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil entgeltlich und uneingeschränkt tätig zu werden.

7. Vertragsverhandlungen und –abschluss

sofern aufgrund unserer Nachweis- und/oder Vermittlungstätigkeit direkte Verhandlungen mit der von uns bekannten Partei aufgenommen werden, ist auf unsere Tätigkeit Bezug zu nehmen. Wir haben Anspruch auf Anwesenheit bei Vertragsabschluss. Der Termin ist uns rechtzeitig mitzuteilen. Wir haben ferner Anspruch auf Erteilung einer Vertragsabschrift und aller sich darauf beziehenden Nebenabreden.

8. Beendigung des Auftrags

Sollte ein uns erteilter Auftrag gegenstandslos geworden sein, so ist der Auftraggeber verpflichtet, uns hiervon unverzüglich schriftlich zu verständigen. Vertragswidriges Verhalten unseres Auftraggebers berechtigt uns, Ersatz für unsere sachlichen und zeitlichen Aufwendungen zu verlangen. Der Ersatz für den Zeitaufwand bemisst sich nach der Entschädigung von vereidigten Sachverständigen.

9. Teilunkwirksamkeitsklausel

Sollten einzelne unserer Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen unberührt. An die Stelle evtl. Unwirksamer Bestimmungen treten sinngemäß die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen.

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand soweit zulässig, 61440 Oberursel/Ts.